Die Kohlenförderung geht –
Ihre Kompetenzen bleiben

Mine ReWIR

Die Initiative für Zulieferer und Dienstleister der Braunkohleindustrie im rheinischen Revier

Die Kohlenförderung geht – Ihre Kompetenzen bleiben

Mine ReWIR

Die Initiative
für Zulieferer
und Dienstleister der Braunkohle-industrie im rheinischen Revier

// DAS BÜNDNIS

Warum Mine ReWIR

Das Projekt „Mine ReWIR“ bringt relevante Akteure rund um das rheinische Revier in einem Bündnis zusammen, um ein regionales Innovationsnetzwerk aufzubauen und so den Braunkohleausstieg gemeinsam mit den direkt betroffenen Zulieferern und Fachkräften der Braunkohleindustrie vorzubereiten. Das Bündnis zielt darauf, Unternehmen, Institutionen, Wissensträger und Kommunen innerhalb der Region in einem nachhaltigen Innovationsnetzwerk so zu vernetzen, dass gemeinsam neue Innovationsimpulse gesetzt werden. Dabei will das Bündnis Lösungsansätze und Angebote erarbeiten und umsetzen, um langfristig bestehende Kompetenzen in der Region zu halten und so weiterzuentwickeln, dass Arbeitsplätze erhalten und die Attraktivität des Standorts gesteigert werden kann.

warum mine rewir

Was wollen wir mit dem Projekt erreichen?

Das Bündnis „Mine ReWIR“ zielt darauf:

icn1 mine rewir
Revierzulieferer und -dienstleister die in der WIR!-Region in und um das rheinische Revier ansässig und direkt vom bevorstehenden Braunkohleausstieg betroffen sind …
icn2 mine rewir

… mit Unternehmen, Institutionen, Wissensträgern und Kommunen innerhalb und außerhalb der Region in einem nachhaltigen Innovationsnetzwerk so zu vernetzen, …

icn3 mine rewir

… dass gemeinsam neue Innovations- und Geschäftsfelder erschlossen werden, während vorhandene Kompetenzen in der Region verankert bleiben und gleichzeitig weiterentwickelt werden können.

Wer wir sind

„Mine ReWIR“ wird vom AMT (RWTH Aachen) in enger Zusammenarbeit mit dem HumTec (RWTH Aachen) koordiniert, und umfasste als Kernpartner des Bündnisses zum Start der Konzeptphase die Nivelsteiner Sandwerke und Sandsteinbrüche GmbH, die RWE Power AG, die IHK Aachen, die EnergieAgentur.NRW (Netzwerk Bergbauwirtschaft) sowie den VDMA Mining, die Fachvereinigung Auslandsbergbau (FAB) und die LTU Business AB aus Schweden als Consultingpartner. Als weitere Bündnispartner sind während der Konzeptphase bisher WIN.DN (Wirtschaftsförderung Düren), Roskopf GmbH, Nerospec SK und die Vulkan Gruppe der Initiative beigetreten. Weitere assoziierte Partner haben bereits Ihre Beteiligung am Bündnis während der Umsetzungsphase zugesagt. Das Bündnis ist dynamisch und steht weiteren Unternehmen und Wissensträgern offen.

mine rewir team

Die Mine ReWIR-Region

Die Projektregion von Mine ReWIR umfasst die Kommunen des rheinischen Reviers sowie den Kreis Krefeld.

Der Fokus der Innovationsbestrebungen von Mine ReWIR liegt auf den bereits als strukturschwach geltenden Kreisen (Städteregion Aachen, Heinsberg, Mönchengladbach, Krefeld) sowie auf Düren*, wobei die durch den geplanten Kohleausstieg vom Strukturwandel betroffenen Kreise Aachen, Euskirchen, Rhein-Erft Kreis und Rhein-Kreis Neuss bewusst berücksichtigt werden, um die regionale Wertschöpfung zu steigern, das Innovationspotenzial zu stärken und somit einer zukünftigen Strukturschwäche vorzubeugen.

*Anerkennung der Strukturschwäche noch ausstehend

Was wir machen

Im Bündnis „Mine ReWIR“ bündeln wir die unterschiedlichen Kompetenzen der Zulieferindustrie und Dienstleister aus dem Umfeld der Braunkohlegewinnung des rheinischen Reviers und verknüpfen sie systematisch mit möglichen Partnern in unterschiedlichen Innovationsfeldern, wie z.B. der Digitalisierung und der klimaneutralen Wertschöpfung.

Die Kernpartner haben bisher über 350 betroffene Unternehmen identifiziert und deren Kernkompetenzen geclustert. Weiterhin konnte das Bündnis mehr als 300 Unternehmen in den Innovationsfeldern identifizieren, die ins Netzwerk einbezogen werden können. Ferner wurden 200 weitere Wissensträger und Initiativen in der Region identifiziert, die derzeit auf Synergiepotenziale geprüft werden.

Im Unterschied zu anderen Initiativen, die im Rahmen des Strukturwandels im rheinischen Revier derzeit umgesetzt werden, stellt das Bündnis „Mine ReWIR“ die Unternehmen, die vom bevorstehenden Kohleausstieg betroffen sind, ins Zentrum der Aktivitäten und knüpft direkt an ihre spezifische Ausgangssituation an.

Das Netzwerk identifiziert also nicht nur zukunftsfähige Innovationsperspektiven in der Region, sondern bringt auch unterschiedliche Unternehmen und Partner zusammen, um an der Entwicklung neuer Anwendungsfelder, Produkte und Dienstleistungen mitzuwirken, und Bedarf an Qualifizierungsangeboten für Mitarbeiter zu erheben und entsprechende Maßnahmen zu entwickeln oder zu vermitteln. Zudem werden innerhalb des Bündnisses Angebote im Dialog mit Unternehmen entwickelt, um sie bei der Entwicklung einer passenden Zukunftsstrategie zu unterstützen. Somit erlaubt das Netzwerk, den betroffenen Unternehmen, aber auch Innovationsträgern und Unternehmen in Wachsumsbranchen wichtige Ressourcen und Angebote an die Seite zu stellen, um die Zukunft im rheinischen Revier gemeinsam (pro)aktiv gestalten zu können.

image1 home2
// Die Projekte

Nach dem Konzept ist vor der Förderung

Im Bündnis „Mine ReWIR“ bündeln wir die unterschiedlichen Kompetenzen der Zulieferindustrie und Dienstleister aus dem Umfeld der Braunkohlegewinnung des rheinischen Reviers und verknüpfen sie systematisch mit möglichen Partnern in unterschiedlichen Innovationsfeldern, wie z.B. der Digitalisierung und der klimaneutralen Wertschöpfung. Die Kernpartner haben bisher über 350 betroffene Unternehmen identifiziert und deren Kernkompetenzen geclustert. Weiterhin konnte das Bündnis mehr als 300 Unternehmen in den Innovationsfeldern identifizieren, die ins Netzwerk einbezogen werden können. Ferner wurden 200 weitere Wissensträger und Initiativen in der Region identifiziert, die derzeit auf Synergiepotenziale geprüft werden.
// Die partner

Mit wem wollen wir unsere Ziele umsetzen?

Unsere Bündnispartner

// Mitmachen

Was wir machen

Die Projektinitiative ist offen für weitere Partner und Mitwirkende, ob interessierte Unternehmen oder Akteure der Region. Für weitere Informationen und Möglichkeiten der aktiven Mitgestaltung wenden Sie sich bitte direkt an:

Aarti Sörensen
RWTH Aachen
Institute for Advanced Mining Technologies (AMT)
Kontaktperson für Mine ReWIR

–> Kontakt

Ihre Vorteile einer Beteiligung im Bündnis auf einen Blick:

// Kontakt

Sie möchten im Bündnis mitwirken?

Dann schreiben Sie eine kurze Interessens­bekundung an: Aarti Sörensen, info-minerewir@amt.rwth-aachen.de oder nutzen Sie das unten stehende Kontaktformular. Wir melden uns umgehend mit weiteren Informationen zu Beteiligungsmöglichkeiten!

Skip to content